Skip to main content
Helfmer-Zamm Team

helfmer zamm!

Die große Weihnachts-Spendenaktion für 600 Obdachlose und bedürftige Menschen aus Nürnberg und dem Nürnberger Land

Nächster Termin 2024

Festessen mit Musik und vielen Überraschungen

am 17. Dezember 2024 im
Ofenwerk, Klingenhofstrasse 72, 90411 Nürnberg

Ein großer Erfolg durch fleißige Helfer

Inspiriert von Frank Zander (Berlin) startete ich die Aktion "helfmer zamm!" im Herbst 2023 in Mittelfranken. An zwei Abenden gab es in der Woche vor Weihnachten ein 3-gängiges Gansmenü – für zusammen 600 Obdachlose und bedürftige Menschen aus verschiedenen sozialen Einrichtungen in Nürnberg und dem Nürnberger Land. Weit über 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer trugen dazu bei, dass die Gäste mit Liebe und großer Wertschätzung in Empfang genommen und wundervoll bedient wurden. Darüber hinaus sorgte win Kulturprogramm mit tollen Künstlern für allerbeste Unterhaltung.

Ich hatte das Glück, ein hochmotiviertes Orga-Team an meiner Seite zu wissen, das von Anfang an voller Begeisterung dabei war. Und das alles ehrenamtlich!

Eine große mediale Unterstützung sorgte für eine breite Öffentlichkeit. Dadurch fanden sich Unterstützer auf ganz unterschiedlichen Aktionsebenen. Es wurde gestrickt und gebacken, es wurde gesammelt, es gab Spielzeug und andere Sachspenden - und es gab natürlich private Geldspenden von vielen Mitmenschen wie auch großzügig unterstützenden Firmen.

Ein erster kleiner finanzieller Grundstock für 2024 ist beretis gelegt. Und die Spender haben auch dafür gesorgt, dass einzelne Sozialprojekte, die außerhalb gängiger Bezuschussungen liegen, gezielt unterstützt werden konnten. Dafür danke ich allen Unterstützern von ganzem Herzen.

Nun geht es weiter, nach der Feier ist vor der Feier. Die Planungen für 2024 haben längst begonnen... und Spenden sind weiterhin herzlich willkommen!

Also dann: helfmer zamm!

Herzlichst
Ihr Bernd Regenauer

Dokumentation

Klicken Sie auf YouTube aktivieren, um das Video anzuzeigen.
Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube aktivieren

Jetzt
unterstützen!

Alle Spendeninformationen finden Sie hier:

Wir sind schon dabei:

  • Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

    Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

    ‚Helfmer zamm!‘ passt hervorragend zu Nürnberg: Die Nürnbergerinnen und Nürnberger halten – und helfen – zusammen. Die Menschen hier sind solidarisch und haben ein großes Herz. Bei ‚Helfmer zamm!‘ wird nicht nur Hunger gestillt, es wird Gemeinschaft gelebt. Ich wünsche der Aktion viel Erfolg!

  • Armin Kroder, Landrat im Landkreis Nürnberger Land

    Armin Kroder, Landrat im Landkreis Nürnberger Land

    Wir beschreiben unser Nürnberger Land als wirtschaftlich stark und sozial, das heißt, wir wollen uns insbesondere auch um Menschen kümmern, denen es – warum auch immer – leider nicht gut geht. Dieser zunächst (scheinbar) abstrakte Gedanke wird von Bernd Regenauer und seinem klasse Team praktisch umgesetzt, dafür ein ganz herzliches DANKESCHÖN! Wo ich kann, werde ich mithelfen – viel Erfolg!

  • Klaus Hacker, Erster Bürgermeister der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz

    Klaus Hacker, Erster Bürgermeister der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz

    Lei­der gibt es Men­schen, die nichts mehr be­sit­zen. Sie sind zum Teil ob­dach­los und drin­gend auf un­se­re Hil­fe an­ge­wie­sen. Es ist mir des­halb ei­ne be­son­de­re Freu­de, die Ak­ti­on „Helf­mer zamm!“ zu un­ter­stüt­zen, die die­je­ni­gen Be­nach­tei­lig­ten zu ei­nem vor­weih­nacht­li­chen Gan­ses­sen ein­lädt. Ei­ne tol­le Ak­ti­on, und des­halb be­dan­ke ich mich ganz be­son­ders bei Bernd Re­gen­au­er für sei­ne In­itia­ti­ve und sein gro­ßar­ti­ges En­ga­ge­ment. Ein gro­ßer Dank geht eben­falls an al­len an­de­ren eh­ren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern, um für un­se­re Gäs­te zu­min­dest für ei­nen Tag et­was mehr Mensch­lich­keit in ih­ren All­tag zu brin­gen.

  • Jens Brockerhof, Inhaber JBC

    Jens Brockerhof, Inhaber JBC

    Orga-Team Catering

    Ich war von Bernds Idee sofort begeistert und freue mich, dabei sein zu dürfen.
    Wir möchten Menschen mit unserer Arbeit und unserem kulinarischen Handwerk schöne Momente bereiten und wir freuen uns, diese beiden besonderen Abende begleiten zu dürfen.

  • Christoph Kuch, Mentalist und Autor

    Christoph Kuch, Mentalist und Autor

    Orga-Team Kulturprogramm

    Obdachlosigkeit und Armut ist eine tiefgreifende soziale Herausforderung, die oft mit Stigmatisierung und Ausgrenzung verbunden ist. Mein Engagement zielt darauf ab, das Bewusstsein für diese Problematik zu schärfen, praktische Hilfe anzubieten und Mitgefühl und Empathie in unserer Gesellschaft zu fördern.

  • Vanessa Martini, FLAMINGO puredesign

    Vanessa Martini, FLAMINGO puredesign

    Orga-Team Social Media

    Ich unterstütze ‚Helfmer zamm!‘ aus vollster Überzeugung. Es ist wichtig, in der Gesellschaft Solidarität zu zeigen, Zusammenhalt zu fördern und gemeinsam für eine gerechtere Welt einzustehen.

  • Levin Schaller, Schaller Media Production

    Levin Schaller, Schaller Media Production

    Orga-Team Videoproduktionen

    Damit niemand an Weihnachten alleine sein muss, möchten wir eine festliche Atmosphäre schenken, in der sie sich jeder wertgeschätzt fühlt und so ein Lächeln in die Herzen zaubern. Zusätzlich möchten wir mindestens einmal im Jahr ein Soziales Projekt unterstützen, um so das Leben vieler Menschen positiv zu beeinflussen.

  • Bernd Regenauer, Kabarettist und Autor

    Bernd Regenauer, Kabarettist und Autor

    Orga-Team Initiator

    Inspiriert von Frank Zander, der seit über 20 Jahren in Berlin in den Tagen vor Weihnachten viele Obdachlose und bedürftige Menschen verköstigt, bin ich der Überzeugung, dies gelingt auch in Nürnberg und dem Nürnberger Land. 
    So startet ‚Helfmer zamm!‘ 2023 als eine alljährliche Aktion, die neben einem Gansmenü für 600 Menschen auch nachhaltig soziale Einrichtungen unterstützen soll.

  • Kerstin Gardill, Pressereferentin AWO Nürnberg, stellv. Vorsitzende SPD Nürnberg

    Kerstin Gardill, Pressereferentin AWO Nürnberg, stellv. Vorsitzende SPD Nürnberg

    Orga-Team Pressearbeit

    Zu­sam­men­hel­fen, mit­ein­an­der ins Ge­spräch kom­men, sich ge­gen­sei­tig Zu­hö­ren – das sind für mich die Grund­la­gen ei­ner so­li­da­ri­schen Ge­sell­schaft. Das Weih­nachts-Gan­ses­sen von Bernd Re­gen­au­er macht ge­nau das mög­lich: Die Un­ter­stüt­zung der Ärms­ten der Ar­men und das ge­gen­sei­ti­ge Ken­nen­ler­nen. Denn, wir sind al­le nur Men­schen und at­men die gleich Luft. Ich un­ter­stüt­ze die­ses Pro­jekt aus vol­ler Über­zeu­gung, freue mich auf die Pre­mie­re im De­zem­ber 2023 und auf zahl­rei­che Fort­set­zun­gen in den nächs­ten Jahren!

  • Manfred Hager, Graubalance Werbeagentur

    Manfred Hager, Graubalance Werbeagentur

    Orga-Team Website/Werbung

    Als mich Kerstin darauf ansprach mitzuhelfen, wusste ich sofort: ‚Das ist es!‘ – das ist die Sache, bei der ich meinen Vorsatz, mich an passender Stelle ehrenamtlich einzubringen, in die Tat umsetzen kann.
    Ich hoffe, ich kann mithelfen, ein bisschen Freude zu stiften.

Mitmachen

Jede und jeder kann mitmachen

2023 boten weit über 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ihre Unterstützung an. Das war schlicht großartig!

Auch 2024 sind wir natürlich auf helfende Hände angewiesen. Für eine tatkräftige Unterstützung am 17. Dezember im Ofenwerg Nürnberg können Sie sich über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. anmelden (bitte dann gleich die Mobilnummer für Rückruf angeben).

Und immer noch gilt: Auch wer spendet, hilft mit! Bitte nutzen Sie weiterhin die oben genannten Spendenmöglichkeiten. Sie können sicher sein, dass sämtliche Spenden ausnahmslos da ankommen, wo es nötig ist.

Es bedanken sich herzlichst Bernd Regenauer und das „helfmer zamm!“-Team!

Wie geht’s weiter?

2023 gab es zwei Abende, in Nürnberg und in Röthenbach, für insgesamt 600 Gäste.

Ab 2024 gehen wir in die wunderbare Location "Ofenwerk" in Nürnberg. Es wird ein wundervoller weihnachtlicher Abend für 600 Gäste werden, mit Kulturprogramm und einigen anderen Überraschungen.

Wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden.