Helfmer zamm!

Helfmer zamm!

So nennt sich die Spendenaktion, die im Herbst 2023 erstmalig an den Start ging, zur Freude aller mit großem Erfolg.

Es gab in der Woche vor Weihnachten an zwei Abenden ein dreigängiges Gansessen – für zusammen 600 Obdachlose und bedürftige Menschen aus verschiedenen sozialen Einrichtungen in Nürnberg und dem Nürnberger Land. Über 100 Helferinnen und Helfer trugen dazu bei, dass die Gäste mit Liebe und großer Wertschätzung in Empfang genommen und wundervoll bedient wurden. Ein Kulturprogramm mit tollen Künstlern sorgte für allerbeste Unterhaltung. Ich hatte das Glück, ein hochmotiviertes Orga-Team an meiner Seite zu wissen, das von Anfang an voller Begeisterung dabei war. Und das alles ehrenamtlich! Sämtliche Getränke wurden vom „Trinkkartell“ Nürnberg und der Brauerei Rittmeyer unentgeltlich beigesteuert – das gilt auch für das Blaukraut („Holzwurm“, Röthenbach), die Klöße („Burgis Kloßteig“) und den ersten Suppengang („Opatija“ Nürnberg"), das Weihnachtsgrün auf den Tischen (Die Gärtnereien „Radloff“ und „Wendler“) …  Ich habe mit Jens Brockerhoff und Holger Schmidt von „Paradiso“ ein sensationelles Catering-Team gewinnen können.

Bilder zu den beiden Abenden finden Sie hier: Impressionen 2023

Die große mediale Unterstützung sorgte die Initiative betreffend für eine breite Öffentlichkeit. Dadurch fanden sich Unterstützer auf ganz unterschiedlichen Aktionsebenen. Es wurde gestrickt und gebacken, es wurde gesammelt, es gab Spielzeug und andere Sachspenden – und es gab natürlich Geldspenden von vielen Mitmenschen wie auch großzügig unterstützenden Firmen. Und so kann ich jetzt schon versprechen: Die Aktion wird 2024 fortgesetzt! Ein erster kleiner finanzieller Grundstock ist gelegt. Und die Spender haben auch dafür gesorgt, dass einzelne Sozialprojekte, die außerhalb gängiger Bezuschussungen liegen, gezielt unterstützt werden konnten. Dafür danke ich allen Unterstützern von ganzem Herzen. Nun geht es weiter, nach der Feier ist vor der Feier. Und die Planungen für 2024 haben bereits begonnen und Spenden sind weiterhin herzlich willkommen!

Also dann: helfmer zamm!

Herzlichst
Ihr Bernd Regenauer

Jetzt unterstützen!

… oder per Überweisung

Wo steigt das Ganze?

Serviert wird mithilfe vieler ehrenamtlicher Hände im Rathaussaal Nürnberg sowie in der Karl-Diehl-Halle in Röthenbach. Neben dem leckeren Menü wird es für die Gäste ein umfangreiches Kulturprogramm geben, mit Musik, Kabarett und Zauberei.

Und das war’s dann?

Natürlich nicht, denn wir wollen das Ganze nachhaltig gestalten. Heißt, die Aktion „Helfmer zamm!“ soll ab sofort jährlich stattfinden – und es sollen auch dank Ihrer Spenden Sachartikel verteilt werden können und mit Geldmitteln die einzelnen Einrichtungen zielgerichtet gefördert werden.

Aktionen

20.12.2023
Gansessen im Historischen Rathaussaal Nürnberg
Impressionen
21.12.2023
Gansessen in der Karl-Diehl-Halle Röthenbach
Impressionen

Mitmachen

Jede und jeder kann mitmachen

2023 boten über 100 Helferinnen und Helfer ihre Unterstützung an. Das war schlicht großartig!

Auch 2024 sind wir natürlich auf helfende Hände angewiesen. Vermutlich für den 18. Dezember. Näheres wird noch bekanntgegeben. Anmeldungen hierzu können über die genannte E-Mail-Adresse erfolgen (bitte gleich die Mobilnummer für Rückruf angeben).

Immer noch gilt: Auch wer spendet, hilft mit! Bitte nutzen Sie weiterhin die oben genannten Spendenmöglichkeiten. Es bedanken sich herzlichst Bernd Regenauer und das „Helfmer zamm!“-Team!

Wir sind schon dabei:

Markus König

‚Helfmer zamm!‘ passt hervorragend zu Nürnberg: Die Nürnbergerinnen und Nürnberger halten – und helfen – zusammen. Die Menschen hier sind solidarisch und haben ein großes Herz. Bei ‚Helfmer zamm!‘ wird nicht nur Hunger gestillt, es wird Gemeinschaft gelebt. Ich wünsche der Aktion viel Erfolg!

Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg
Armin Kroder

Wir beschreiben unser Nürnberger Land als wirtschaftlich stark und sozial, das heißt, wir wollen uns insbesondere auch um Menschen kümmern, denen es – warum auch immer – leider nicht gut geht. Dieser zunächst (scheinbar) abstrakte Gedanke wird von Bernd Regenauer und seinem klasse Team praktisch umgesetzt, dafür ein ganz herzliches DANKESCHÖN! Wo ich kann, werde ich mithelfen – viel Erfolg!

Armin Kroder, Landrat im Landkreis Nürnberger Land
Klaus Hacker

Lei­der gibt es Men­schen, die nichts mehr be­sit­zen. Sie sind zum Teil ob­dach­los und drin­gend auf un­se­re Hil­fe an­ge­wie­sen. Es ist mir des­halb ei­ne be­son­de­re Freu­de, die Ak­ti­on „Helf­mer zamm!“ zu un­ter­stüt­zen, die die­je­ni­gen Be­nach­tei­lig­ten zu ei­nem vor­weih­nacht­li­chen Gan­ses­sen ein­lädt. Ei­ne tol­le Ak­ti­on, und des­halb be­dan­ke ich mich ganz be­son­ders bei Bernd Re­gen­au­er für sei­ne In­itia­ti­ve und sein gro­ßar­ti­ges En­ga­ge­ment. Ein gro­ßer Dank geht eben­falls an al­len an­de­ren eh­ren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern, um für un­se­re Gäs­te zu­min­dest für ei­nen Tag et­was mehr Mensch­lich­keit in ih­ren All­tag zu brin­gen.

Klaus Hacker, Erster Bürgermeister der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz
Jens Brockerhof

Ich war von Bernds Idee sofort begeistert und freue mich, dabei sein zu dürfen.
Wir möchten Menschen mit unserer Arbeit und unserem kulinarischen Handwerk schöne Momente bereiten und wir freuen uns, diese beiden besonderen Abende begleiten zu dürfen.

Jens Brockerhof, Inhaber JBC
Orga-Team Catering
Christoph Kuch

Obdachlosigkeit und Armut ist eine tiefgreifende soziale Herausforderung, die oft mit Stigmatisierung und Ausgrenzung verbunden ist. Mein Engagement zielt darauf ab, das Bewusstsein für diese Problematik zu schärfen, praktische Hilfe anzubieten und Mitgefühl und Empathie in unserer Gesellschaft zu fördern.

Christoph Kuch, Mentalist und Autor
Orga-Team Kulturprogramm
Vanessa Martini

Ich unterstütze ‚Helfmer zamm!‘ aus vollster Überzeugung. Es ist wichtig, in der Gesellschaft Solidarität zu zeigen, Zusammenhalt zu fördern und gemeinsam für eine gerechtere Welt einzustehen.

Vanessa Martini, FLAMINGO puredesign
Orga-Team Social Media
Levin Schaller

Damit niemand an Weihnachten alleine sein muss, möchten wir eine festliche Atmosphäre schenken, in der sie sich jeder wertgeschätzt fühlt und so ein Lächeln in die Herzen zaubern. Zusätzlich möchten wir mindestens einmal im Jahr ein Soziales Projekt unterstützen, um so das Leben vieler Menschen positiv zu beeinflussen.

Levin Schaller, Schaller Media Production
Orga-Team Videoproduktionen
Bernd Regenauer

Inspiriert von Frank Zander, der seit über 20 Jahren in Berlin in den Tagen vor Weihnachten viele Obdachlose und bedürftige Menschen verköstigt, bin ich der Überzeugung, dies gelingt auch in Nürnberg und dem Nürnberger Land.
So startet ‚Helfmer zamm!‘ 2023 als eine alljährliche Aktion, die neben einem Gansmenü für 600 Menschen auch nachhaltig soziale Einrichtungen unterstützen soll.

Bernd Regenauer, Kabarettist und Autor
Orga-Team Initiator
Kerstin Gardill

Zu­sam­men­hel­fen, mit­ein­an­der ins Ge­spräch kom­men, sich ge­gen­sei­tig Zu­hö­ren – das sind für mich die Grund­la­gen ei­ner so­li­da­ri­schen Ge­sell­schaft. Das Weih­nachts-Gan­ses­sen von Bernd Re­gen­au­er macht ge­nau das mög­lich: Die Un­ter­stüt­zung der Ärms­ten der Ar­men und das ge­gen­sei­ti­ge Ken­nen­ler­nen. Denn, wir sind al­le nur Men­schen und at­men die gleich Luft. Ich un­ter­stüt­ze die­ses Pro­jekt aus vol­ler Über­zeu­gung, freue mich auf die Pre­mie­re im De­zem­ber 2023 und auf zahl­rei­che Fort­set­zun­gen in den nächs­ten Jahren!

Kerstin Gardill, Pressereferentin AWO Nürnberg, stellv. Vorsitzende SPD Nürnberg
Orga-Team Pressearbeit
Manfred Hager

Als mich Kerstin darauf ansprach mitzuhelfen, wusste ich sofort: ‚Das ist es!‘ – das ist die Sache, bei der ich meinen Vorsatz, mich an passender Stelle ehrenamtlich einzubringen, in die Tat umsetzen kann.
Ich hoffe, ich kann mithelfen, ein bisschen Freude zu stiften.

Manfred Hager, Graubalance Werbeagentur
Orga-Team Website/Werbung
Manfred Hager

Ich bin dabei! Bei ‚Helfmer zamm!‘. Den ärmsten der Armen möchte ich zu einem schönen Tag und einem Weihnachtsgansessen verhelfen. Vielleicht hast auch du Lust mitzumachen. Eine klasse Aktion, von Bernd Regenauer initiiert. Lasst die, die nichts haben, nicht im Regen stehen. Hilf mit!

Gerd Grashaußer, Kindermusiker und Künstler Geraldino
Dr. Matthias Everding

‚Helfmer zamm!‘ trifft genau den Gedanken, den wir seit über 200 Jahren mit unserem gesellschaftlichen Engagement in der Region verfolgen: Gemeinsam Gutes tun und dort helfen, wo Hilfe dringend nötig ist.
Daher begrüßen wir die Initiative von Bernd Regenauer und unterstützen die Aktion sehr gerne.

Dr. Matthias Everding, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Nürnberg
Ina Schönwetter-Cramer, Michael Schobelt

Die Spen­den­ak­ti­on und die bei­den vor­weih­nacht­li­chen Ver­an­stal­tun­gen für Men­schen mit klei­nem Geld­beu­tel, stär­ken den ge­sell­schaft­li­chen Zu­sam­men­halt, das Mit­ein­an­der und die So­li­da­ri­tät. Die Nürn­ber­ger Ar­bei­ter­wohl­fahrt steht und ar­bei­tet für die­se Wer­te seit über 100 Jah­ren. Das tut sie nicht nur in der Theo­rie, son­dern Tag für Tag mit kon­kre­ten Hilfs­ und Un­ter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten. Des­we­gen war für uns von An­fang an klar: Wir un­ter­stüt­zen ‚Helf­mer zamm!‘ – fe­der­füh­rend und oh­ne ‚wenn und aber‘: Wir stel­len die Spen­den­platt­form und per­so­nel­le Res­sour­cen zur Ver­­fü­gung und tun das von Her­zen ger­ne.

Ina Schönwetter-Cramer, Michael Schobelt, Vorstände AWO Kreisverband Nürnberg e.V.
Julia Kempken

Ich möchte diesen Menschen auf Augenhöhe begegnen, mein Bestes geben, um ihnen ein emotionales kulturelles Erlebnis zu verschaffen. Der Alltag darf vergessen werden, Gemeinschaft und Solidarität werden erlebt und im besten Fall sogar Schwellen- und Berührungsängste zu Kulturveranstaltungen überwunden. Das Essen lockt … und dann sind da noch diese Künstler*innen! Wie die meisten Nürnberger Kultureinrichtungen bietet auch das Theater rote Bühne über das Kulturticket ganzjährig gratis Eintrittskarten.

Julia Kempken, Schauspielerin, Sängerin und Leiterin des Theaters rote Bühne
Julia Kempken

Bernd Regenauers Projekt trifft den Puls unserer Zeit. Mir ist im Leben viel Gutes widerfahren und ich bin glücklich Teil des Teams von „Helfmer Zamm!“ zu sein und ein bisschen davon zurückgeben zu können.

Steffi Röhrs, Orga-Team Personalkoordination
Steffen Städtler

Ich unterstütze die Aktion „Helfmer zamm!“ von ganzem Herzen. Nicht jedem ist es vergönnt, glücklich durchs Leben zu gehen. Wir als Gesellschaft müssen wieder eine Helferkultur entwickeln. Nicht nur Neid und Missgunst. Freude, zumindest an einem Tag. Und danach nicht das Vergessen!

Steffen Städtler, Orga-Team Sachspendenlogistik

Wie geht’s weiter?

Wir halten Sie auf dieser Seite stets auf dem Laufenden. Darüberhinaus werden wir etliche Firmen ansprechen, um sie zu Sachspenden zu bewegen. Wenn Sie zudem jemanden wissen, der hier in Frage kommt, nehmen Sie bitte gerne Kontakt zu uns auf.

In jedem Fall können Sie sicher sein, dass sämtliche Spenden ausnahmslos da ankommen, wo es nötig ist.

Bis bald!

Kontakt

Helfmer zamm!
Eine Initiative von Bernd Regenauer.
E-Mail:
Telefon: